Strandtipp

Der Postkarten-Strand von Curacao: Grote Knip Beach

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on twitter

Der Grote Knip Beach auf Curacao ist wohl einer der bekanntesten und schönsten Strände der Karibikinsel. Nicht umsonst wird er auf fast jeder zweiten Postkarte die man auf Curacao findet auch abgebildet. Von der „Aussichtsplattform“, direkt neben dem Parkplatz, hat man schon eine tolle Sicht auf das paradiesische Türkis des Wassers und die Schirme mit ihren Liegen darunter. Auch wenn hier vor allem an Wochenenden viele Touristen und auch Einheimische herkommen, um die Sonne zu genießen, wirkt der Strand keinesfalls überlaufen. Man findet keine Massen an Liegen, die dicht an dicht aneinander geschoben sind. Hier bekommt man definitiv das Gefühl vom Paradies.

Karibik Kreuzfahrt Curacao Grote Knip Beach Ausflug

Anfahrt

zum Grote Knip Beach

Der Grote Knip Beach, oder auch Playa Kenepa und Playa Abou genannt, befindet sich ganz im Norden von Curacao. Von Willemstad aus braucht man gute 50 Minuten mit dem Auto. Parkplätze sind reichlich vorhanden und auch für einen Snack zwischendurch gibt es eine kleine Bar. Hier kann man sich Liegen mieten, oder man sucht sich einen netten Platz im Sand. Am besten ihr verbindet den Besuch vom Grote Knip Beach mit der Playa Porto Mari. Dieser liegt auf dem Weg, wenn man aus Richtung Willemstad kommt. So muss man keine knappe Stunde am Stück im Auto sitzen.

Curacao Grote Knip Beach Strand Ausflug

Kann man am Grote Knip Beach schnorcheln?

Eine Tauchschule gibt es am Grote Knip Beach nicht, da der Strand für Taucher nur bedingt geeignet ist. Um zu einem interessanten Tauchspot zu gelangen, müsste erst eine längere Strecke geschwommen werden. Dort beginnt das Riff dann in ca. 20 Meter Tiefe. Schnorchler können hier schon eher ihr Glück versuchen, wobei ich sagen muss, dass die Unterwasserwelt hier nicht so viel zu bieten hatte. Da würde ich dann doch die Playa Porto Mari empfehlen, wo man sogar Rochen oder Schildkröten begegnen kann!

Was ihr am Grote Knip Beach unbedingt braucht sind Badeschuhe. Hier befinden sich vor allem in Strandnähe viele teils sehr scharfe Korallen.

Karibik Curacao Strand Knip Beach

Love, Nini

Das könnte dir auch gefallen
Karibik Kreuzfahrt Martinique Hauptstadt Fort-de-France

Fort-de-France, Martinique Reisebericht: Auf eigene Faust in die Stadt und zum Strand

Unser erster Hafen in der Karibik liegt auf der „Insel der Blumen“, Martinique, in der Hauptstadt Fort-de-France. Die Insel gehört zu den kleinen Antillen bzw. zu den Inseln über dem Winde und ist ein Überseedépartement und eine Region Frankreichs. Die Natur auf Martinique ist sehr vielfältig. Im Süden gibt es schöne Badestrände, während sich der Norden mit Regenwald und Wasserfällen wild und ursprünglich präsentiert.

Weiterlesen
Beach Club Hotel Portinatx Bucht Ausblick

Beach Club Hotel Portinatx, Ibiza

Im August 2018 waren wir für eine Woche auf Ibiza im Beach Club Hotel Portinatx. Es sollte nicht zu teuer sein und nicht mitten im Partyzentrum liegen, weshalb wir uns nach längerer Recherche für eben dieses Hotel entschieden haben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, ist das Hotel zwar eigentlich ganz hübsch, aber ein paar Kritikpunkte habeich trotzdem.

Weiterlesen
Karibik Kreuzfahrt Aruba Oranjestad Plaza

Oranjestad, Aruba Reisebericht: Eagle Beach mit dem Taxi

An unserem 10. Reisetag mit dem TUI Mein Schiff 5 erreichten wir das „A“ und die letzte Insel der ABC-Inseln, Aruba. Das Wort „Aruba“ klingt doch schon so richtig paradiesisch, oder? Aruba. Wie ein kühler Cocktail, den man unter der heißen Sonne am Strand trinkt. Aruba. Wie frisches türkises und glasklares Wasser. Und genau das haben wir hier auch gefunden!

Weiterlesen
Mallorca Strand Calo des Moro Weg

Mallorcas schönste Strände: Die Traumbucht Caló des Moro

Leuchtendes Blau zwischen hohen Felsklippen. Kristallklares Wasser und feinster Sand. Das ist die Caló des Moro auf Mallorca. Eine absolute Traumbucht im Südosten der Insel. Hier findet man unzählige wunderschöne Strände, nur ein paar Autominuten voneinander entfernt. Als absoluten Geheimtipp kann man die Calò des Moro aber leider nicht mehr bezeichnen. Ich war allerdings trotzdem völlig sprachlos und sehe die Caló des Moro als einen Ausflug wert!

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DSGVO

Diese Website ninifeh.de verwendet Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung