Porto Mari Beach Curacao

Porto Mari Beach Restaurant

Der Taucher-Strand.

Die naturbelassene Playa Porto Mari liegt im Westen der Karibikinsel Curacao und befindet sich  auf dem Privatgrundstück der „Porto Mari“ Plantage. Deshalb muss man für einen Besuch auch 3 Dollar Eintritt zahlen. Der Strand ist mit einem kleinen Restaurant bzw. einer Strandbar sowie Toiletten ausgestattet, es werden Liegen zur Anmietung zur Verfügung gestellt und es gibt eine Tauchbasis. Man findet hier außerdem einen Badesteg und eine Sonnenplattform auf dem Wasser. Überall am Strand verteilt stehen kleine Schirme oder Sonnendächer, die ein wenig Schatten spenden können. Vom Hafenterminal in Willemstad aus (hier erfahrt ihr mehr über die Inselhauptstadt) sind es beispielsweise circa 40 Minuten mit dem Bus bzw. mit dem Auto bis zur Playa Porto Mari. Der Strand lässt sich außerdem auch gut mit dem noch weiter nördlich gelegeneren Grote Knip Beach verbinden.

Porto Mari Strand

Unterwasserwelt

Für Taucher ist dieser Strand ideal. Man kann sich an der Tauchbasis eine Schnorchel- oder Tauchausrüstung leihen oder auch einen Kurs belegen. Das einzigartige „Doppelriff“ ist leicht vom Strand aus zu erreichen und bietet eine tolle Unterwasserwelt. Das Riff beginnt in etwa 6 Meter Tiefe und fällt an den Riffkanten steil bis zu 30 Meter ab. Ich war hier allerdings nur ein wenig schnorcheln und bin nicht bis in solche Tiefe gekommen. Ich konnte nur ein paar kleinere Fische beobachten, aber wenn man tiefer taucht trifft man auf sehr große Fischschwärme. Oft findet man hier auch Adler- und Stachelrochen sowie Schildkröten! – Da hätte ich mich natürlich mega gefreut, wenn ich so eine zu Gesicht bekommen hätte! Des weiteren kann man auch große, grüne Muränen beobachten. Wenn man Glück hat begegnet man sogar einem Anglerfisch. Allerdings können sich diese Fische sehr gut tarnen, so dass man sie nur sehr schwer erkennen kann.

Weißer Sand und klares Wasser

Aber auch Sonnenanbeter, Wassernixen und Familien kommen an der Playa Porto Mari auf ihre Kosten. Der Sand ist wunderschön weiß und der Strand fällt ganz leicht ins Meer ab. Man kann weit ins Wasser reinlaufen und hat eine tolle Sicht. Das Wasser ist unglaublich klar. Wenn man etwas rausschwimmt und eigentlich schon lange nicht mehr stehen kann, hat man immer noch das Gefühl man könnte locker den sandigen Boden erreichen. Man kann sehen, wie sich die Lichtreflexe von den Wellen am Meeresgrund spiegeln. Es fühlt sich an, als wäre man in einer Badewanne. Wirklich paradiesisch!

Nichtsdestotrotz empfehle ich hier ein paar Badeschuhe, denn wie an vielen Karibikstränden, findet man hier einige Korallen im Sand, die vor allem vorne im Wasser unangenehm pieksen können. Da lässt es sich mit Badeschuhen bequemer ins Wasser laufen, wenn einem auf der Liege mal wieder zu heiß wurde 🙂

Playa Porto Mari CuracaoCuracao StrandPorto Mari CuracaoCuaraco Strand Wasser

1 Kommentar

  1. 6. September 2017 / 12:58

    Oh wow, was würde ich dafür geben jetzt genau DORT zu sein.
    Die Fotos machen mir total Lust und Fernweh. 🙁
    Nach gerade mal 6-7 Wochen Arbeit, hat mich der Alltag echt wieder und ich wäre mal wieder urlaubsreif.

    LG, Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.