No Name Beach, Klein Bonaire

Klein Bonaire Ankunft

Ein Stück vom Paradies.

Der No Name Beach liegt auf der nur etwa 850 Meter entfernten Insel “Klein Bonaire” vor der eigentlichen Insel Bonaire. Die Koralleninsel misst nur knapp 6 km², ist sehr flach und komplett unbewohnt. Sie ist ein Naturschutzreservat und gehört zum Bonaire National Marine Park. Wenn man hier her kommt, dann erwartet einen ein kleines Paradies. Und zwar nicht nur für Sonnenanbeter und Fans von weißem Puderzuckerstrand, sondern vor allem für Taucher. Nur wenige Schritte vom Strand entfernt befindet sich ein atemberaubendes Korallenriff, das die gesamte Insel umgibt und bis in eine Tiefe von 35 Meter reicht. Hier findet man neben vielen bunten Fischen auch Seepferdchen und einige seltene Schildkröten.

Klein Bonaire No Name Beach

Schnorcheln auf Klein Bonaire

Das Einzigartige an dem Korallenriff um Klein Bonaire ist, dass es teils direkt am Strand und nahe der Wasseroberfläche beginnt, so können eben auch Schnorchler in den Genuss einer bunten Unterwasserwelt kommen. Wenn man mit einem Wassertaxi nach Klein Bonaire kommt, so wird einem vom Boot aus gezeigt, wo die besten Stellen sind. Die meisten Boote halten am No Name Beach, einem Strandabschnitt mit wirklich unglaublich tollem türkisen Wasser, an dem man auch ganz normal baden gehen kann. Es gibt einen markierten Stab in den Dünen, der eine Stelle im Wasser und in den Korallen markiert, wo man vorsichtig durch das Wasser schwimmen kann, um auf die andere Seite des Riffs bzw. in tieferes Wasser zu gelangen. Von dort aus kann man die Unterwasserwelt sehr gut entdecken. Man muss vom No Name Beach bis zu dieser Stelle ungefähr 10 Minuten laufen. Es lohnt sich!

Bonaire Klein Bonaire BeachBonaire Beach Klein Bonaire

Wassertaxis zum No Name Beach

Es gibt einige Wassertaxis die direkt vom Hafen in Kralendijk rüber zu der kleinen Insel fahren. Man braucht ca. 30 Minuten und kann schon von weitem das türkise Wasser leuchten sehen. Wichtig ist, dass man unbedingt wieder mit dem eigenen gebuchten Anbieter zurück nach Bonaire fährt, da die Crew sehr genau darauf achtet, ob wirklich alle Passagiere wieder abgeholt wurden. Denn sonst muss man die Nacht auf Klein Bonaire verbringen, und zwar ohne jegliche Versorgung. Es gibt kein einziges Gebäude, keine Toiletten, kein Kiosk, kein Trinkwasser – nichts als weiter weißer Sand und ein paar Sträucher. Genau das sollte man auch beachten, wenn man plant dort einen Tag zu verbringen: Sich ausreichend Wasser und Sonnenschutz mitnehmen! Die letzte Tour zurück nach Bonaire fährt gegen 18:00Uhr.

xx Nini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.